Nachdem Mark Heatley vom DEL2-Club EC Bad Tölz ein Vertragsangebot erhielt, wandte er sich an die MEC-Verantwortlichen mit der Bitte um vorzeitige Vertragsauflösung.

Trotz der aktuell angespannten Personalsituation kamen die Saale Bulls diesem Wunsch nach.

Wir bedanken uns bei Mark für seine im Bulls-Trikot gezeigten Leistungen (18 Spiele, 6 Tore, 8 Assists) und wünschen ihm bei seinem neuen Verein viel Erfolg und auch privat alles Gute.

Die sportliche Leitung arbeitet bereits intensiv daran, die frei gewordene „Stelle“ neu zu besetzen.  (FE)